Skip to content

Organisation

Institute

Die PHSG zählt seit dem Inkrafttreten der neuen Organisationsstruktur per 1. September 2023 zehn Institute. Dies sind fächerspezifische Organisationseinheiten, in denen disziplinäre und thematische Schwerpunkte mit Bezug zur Bildung in den vier Leistungsbereichen Ausbildung, Weiterbildung, Dienstleistung und Forschung verfolgt werden.

Das Institut Berufsbildung bietet Studiengänge und Weiterbildungen für Berufsbildungsverantwortliche an und leitet national anerkannte Forschungsprojekte. Das IBB-PHSG pflegt einen engen Austausch mit Berufsfachschulen, Wirtschaft und dem Staatsekretariat für Bildung, Forschung und Innovation (SBFI) und arbeitet in diversen nationalen Berufsbildungs-Arbeitsgruppen mit.

Zum Institut

Das Institut Digitale und Informatische Bildung unterstützt mit einem interdisziplinären Team Bildungsinstitutionen in ihren digitalen Transformationsprozessen. Dazu führt es Lehrveranstaltungen sowie Forschungsprojekte durch und bietet Weiterbildungen und Dienstleistungen an. Nach innen fördert das Institut die Digitalisierung der Hochschule und unterstützt in mediendidaktischen Fragen.

Zum Institut

Das Institut Frühe Bildung 0 bis 8 fokussiert die Bildung ab Geburt in Familie, Kita, Spielgruppe und im Zyklus 1. Thematische Schwerpunkte sind das Spiel, die frühe fachliche Bildung – insbesondere die Sprachförderung – die Familienbildung und die multiprofessionelle Kooperation. Durch aktive Wissenschaftskommunikation trägt des Instituts zu Professionalisierung und Qualitätsentwicklung bei.

Zum Institut

Das Institut Gesellschaftswissenschaftliche Bildung bearbeitet Bildungs- und Gesellschaftsfragen aus historischer, geographischer, ethischer, religiöser, ökonomischer, soziologischer und alltagspraktischer Perspektive. Lehre und Forschung sind integraler Teil der Ausbildungsgänge an der PHSG. Der Auftrag des Instituts richtet sich auch an Schule und Gesellschaft in Form von Dienstleistungs- und Beratungsangeboten, sowie Publikationen und Veranstaltungen zu aktuellen Themen.

Zum Institut

Das Institut fördert die Kulturelle und Ästhetische Bildung in den Fächern Musik sowie Bildnerische, Technische und Textile Gestaltung sowie in den Darstellenden Künsten. Im Fokus stehen die fundierte fachliche und fachdidaktische Aus- und Weiterbildung und die Entwicklung einer kulturellen Teilhabe. Ebenso bietet das Institut Unterstützung für Lehrpersonen in den jeweiligen Fachbereichen an.

Zum Institut

Das Institut Mathematische, Naturwissenschaftliche und Technische Bildung ist Anlaufstelle für Themen der Fächer Mathematik, Natur und Technik sowie Natur, Mensch und Gesellschaft. Neben der Aus- und Weiterbildung von Lehrpersonen der Volksschule beschäftigt es sich in vielfältigen Projekten mit praxisrelevanten Fragen der entsprechenden Fachdidaktiken. Dabei fokussiert es ebenso Umwelt- und Inklusionsthemen wie innovative MINT-Ansätze.

Zum Institut

Das Institut Pädagogische Psychologie befasst sich in den beiden Themenbereichen Pädagogisch-psychologische Diagnostik sowie Individuelle Förderung und Differenzierung mit der Erfassung und Förderung der Kompetenzen von Schülerinnen und Schülern mit vielfältigen Lernvoraussetzungen. In der Ausbildung werden Grundlagen des Lernens und der Entwicklung im Kindes- und Jugendalter vermittelt. In Forschungs- und Dienstleistungsprojekten ist das Institut unter anderem an der Entwicklung digitaler Lernfördersysteme und Studien zum Bildungsmonitoring beteiligt.

Zum Institut

Das Institut Schule und Profession befasst sich mit der Gestaltung und Erforschung von Bildungsprozessen und Bildungsinstitutionen, insbesondere von Schulen. Es geht darum, wie das Lernen und die Persönlichkeitsentwicklung von Schülerinnen und Schülern unterstützt und gefördert werden können. Weiter im Fokus steht die Entwicklung von Lehr- und Lernmethoden sowie die Professionalisierung von Lehrpersonen.

Zum Institut

Der Fokus des Instituts Sprachliche und Literarische Bildung liegt auf der Förderung der professionellen Kompetenzen für den Sprachenunterricht. Dazu gehören sprachliche, kulturelle und mehrsprachige sowie didaktische und fachwissenschaftliche Kompetenzen. Das ISLB strebt eine enge Verbindung von Ausbildung, Forschung, Weiterbildung und Dienstleistung an und legt grossen Wert auf den Berufsfeldbezug.

Zum Institut

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten

Weitere Themen, die Sie interessieren könnten